Unsere Jugendtrainer und Ansprechpartner

Jede Sportart lebt von nachwachsenden Athleten. Diese für den Volleyballsport zu begeistern und ihnen ein adäquates Umfeld für Ihre sportliche und soziale Entwicklung zu bieten, ist die Aufgabe der Jugendtrainer. Neben der Entwicklung von technischen und taktischen Fähigkeiten spielt auch die Wertevermittlung im sozialen Miteinander ein wichtige Rolle, um aus Kindern und Jugendlichen mündige Athleten zu werden zu lassen.
Hier findet Ihr Infos zur Trainerausbildung des Verbandes – gerne könnt Ihr uns hierzu ansprechen! Kontakt: Diego Ronconi

Inna Keskin - U13w
Sergej Eberhard - U20m
Sven Weiß - U18m
Ralph Belfiore - U16-2m
Julian Gebauer - U16-1m

Ralph: „Meine Motivation Jugendarbeit zu unterstützen:
Ich war selbst Jugend-Volleyballer und begeistere mich noch immer dafür. Den Kindern heute steht immer weniger Raum zur Verfügung, sich selbst auszuprobieren. Gleichzeitig vergraben sie sich hinter ihren Handys.
Im Teamsport lernen die Kids, wie sie gemeinsam ein Ziel erreichen können. Das ist auch für ihr späteres Leben ein wichtiger Baustein.“

Daniel Knapp - U14-1, U13-1m
Diego Ronconi, Alles

Als Kind und Jugendlicher durfte ich vom Einsatz engagierter Menschen profitieren, die Ihre private Zeit in die sportliche Entwicklung jugendlicher Talente investiert haben. Ich möchte ein wenig davon zurückgeben und behilflich sein, dass unsere Sportler möglichst gute Bedingungen bei der Ausübung Ihrer Leidenschaft vorfinden können.

Andreas Furtwängler - Kooperationen Schule/Verein
 

Andreas: In meinen zwischenzeitlich 50 Jahren als aktiver Sportler habe ich immer wieder erfahren, dass Sport im Verein von ehrenamtlichen Helfern getragen wird. Ich durfte dies selbst erleben, wie ich bereits als Kind zum Sport kam. Dort hatte ich einen Vater eines Sportkameraden als Trainer. Das dadurch entstandene Miteinander hat mich so geprägt, dass ich selbst meine in langjährigem – auch aktivem – Sportlerleben gemachten Erfahrungen gerne Kinder weiter geben möchte. Dadurch können die Kinder auch die Möglichkeit haben, über den Sport die Gemeinschaft zu erleben und an eigenen Leistungen zu wachsen. Zudem lebt der Verein vom Nachwuchs. Gerade nach den letzten 2 Jahren der Pandemie ist es wichtig, Kindern wieder ein Sportangebot an zu bieten.